.. der Mensch, ein perverses Tier ..

Veröffentlicht: 07/01/2011 in Alltägliches
Schlagwörter:

Menschen- so toll. So intelligent. So modern. So entwickelt. So verschieden. So super. So perfekt. Erwähnte ich schon toll?

Menschen sind super! ©Neuwieser/flickr.com

Menschen sind super! ©Neuwieser/flickr.com

Man könnte meinen, dass Menschen das sind. Bin kein Misanthrop, geb‘ mich aber gerne der misanthropie hin. Menschen, das erkennt der wirklich intelligente, sind die perversesten Vieher, die auf Erden weilen dürfen. Der entwickelte Mensch meint, er darf alles. Und tut es auch.

Kleine Tiere werden bei Minustemperaturen an Bächen ausgesetzt, neugeborene in Koffer gesteckt und ausgesetzt. Tiere werden schlecht gehalten- sind ja nur Tiere. Ihnen wird das Futter entzogen, damit sie Männchen machen. Kinder als Eigentum behandelt. Geschlagen, Misshandelt, zerstört.

Menschen ziehen für falschen Landesstolz in den Krieg und töten
Und weil sie es für für ihren Chef tun entbinden sie sich von ihrem tun. Fakt ist: Sie töten. Weil sie es wollen. Töten ist kein Job. Krieg auch nicht. Aber Soldat sein ist ja sooo toll! So super. Krieg und Mord um den Krieg zu beenden. Gewalt gegen Gewalt.
Auch böse Diktatoren sind Menschen. Sind Väter, Brüder, Onkels und Opas. Sinnvoller Lösungsvorschlag: Kein Beitritt zum „Club Krieg“.Von den Zivilisten mal garnicht zu sprechen.

Menschen sperren andere Menschen in Gefängnisse
1 Jahr, 5 Jahre, 15 Jahre. Gefängnismensch kommt raus. „So, nun aber bitte normal sein und nichts unrechtes mehr tun!“. Von den anderen Nicht-Knastis geächtet. Kein Job, weil er ja mal im Knast saß. Keine sozialen Kontakte, weil er ja keinen Job hat. Kein Geld, weil er ja keinen Job hat. Keinen neuen Luxus, weil er ja kein Geld hat.

Wundere mich immer wieder über das Modell Knast. Leute wegsperren, isolieren und dann rauslassen und Erwartungen stellen. Wundert mich nicht, wenn manche wieder böse Dinge tun.
Muss gestehen: Was besseres fällt mir auch nicht ein.

Gutmenschen stellen sich über Gott
Geben Giftspritzen, setzen Bösmenschen auf den elektrischen Stuhl. Alles für den Chef. Ist ja kein Mord. Hat der doch selbst Schuld!
Todesstrafe: Eine moderne, aber traditionelle Art, die Welt vor der Überbevölkerung zu schützen. Im Mittelalter wurden fiese Menschen auf dem Marktplatz angekettet. Jeder konnte sehen, dass der nicht okay war. Konnte das, was er vielleicht vor seiner eigenen Tür gekehrt hatte, schöööön zu dem angeketteten schippen. Konnte von sich selbst ablenken und lästern, spucken und vieles mehr.

Tiere sind zur Belustigung und zum fressen da
Ich ess auch Fleisch. Sehr gerne. Mag nicht an die Schlachtbetriebe denken. Bin mir dessen aber bewusst. Gestern. Im Bistro. Mochte meine Fleischpfanne nicht mehr- viel zu viel.

„Mag das nicht wegstellen. Dafür sind Tiere gestorben“
Frau: „Na und? Die wurden doch extra dafür gezüchtet!“

Möchte aufstehen, Frau über den Tisch ziehen und ihr mit der Bratpfanne eins überziehen. Bis ihr Hirn aus allen nähten platzt. Denke aber, dass da wohl eh nicht viel drin ist. Obwohl ich sie lieb hab.

Schuster, bleib bei deinen Leisten.
Also schneide ich noch zwei weitere Stücke ab und muss dann kugelrund aufgeben. Denke an die Kuh, den großen und den kleinen Piepmatz. Hoffe, dass sie nicht lange leiden mussten.

Menschen nehmen sich viel zu viel raus. Weil sie es können. Bisher kam ja nichts, was sie eingesperrt, gequält und zu Nutzvieh missbraucht hat. Außer andere Menschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s