oOo _Leben_ oOo

Veröffentlicht: 13/05/2011 in Festgestellt

Leben.
Ein Leben.
Das Leben.
Dieses eine welches.

Auf und ab und ab und auf.
Vor und zurück, zurück und vor.

Mal nach links, mal nach rechts.
Mal drehend im Kreis, mal hohe Sprünge machend und ab und an den Sand zum Kopf reinstecken öffnend.

Wurd‘ mir heut‘ bewusst.
Gibt da diesen Satz:
„Schließt sich die eine Tür, öffnet sich eine andere“

Stand so da in der Sonne.
Noch Kalendertechnisch Frühjahr, gefühlt schon lange Sommer.

Die Sonne scheint mir auf den Kopf.
Stehe mit den Füßen auf dem Boden eines Bahnsteigs in Hamburg.
In den Ohren ein Song von Agonoize.
In den Händen ein Buch von Bernemann, Vogelstimmen sein Name, der soeben über Freundschaft philosophiert.

Im Kopf geile Mucke, im Hirn seine Worte, im Gedächtnis meine Bahn.

Die Bahn, die mich an ein Ziel bringen soll.
In meinem Leben. In diesem einen.

Da kommt die Bahn so angefahren, ich sehe sie und denke, was ich immer so denke, wenn so eine Bahn angefahren kommt.
Aber ich verspüre keinen Wunsch ihre Schnauze zu küssen. Kein Verlangen.

Die erste Tür rauscht an mir vorbei.
Egal. Wollte ‚eh nicht über ihre Schwelle.

Die zweite Tür tut es ihr gleich.
Schwupps. Auch die ist nicht die meine.

Die dritte Bahntür, die kann es sein.
„Nein“, denkt sich das Schicksal. „Auch die ist nicht für dich bestimmt“.

Stimmt mich verwirrt. Denn die hatte ich mir ausgesucht.
Doch sie ist weiter weg als die vierte.
Drehe, schwanke zweimal und nehme die nähere.
Soll wohl meine sein.

Ziehe an dem Griff, sie öffnet sich unter lauten Pfeifen und offenbart mir ihre Welt.
Ihr Leben. Das seine eine.

Sie hat Menschen verschlungen.
Alle mit diesem einen Leben und dem einen ganz bestimmten Ziel.

Muss beim Einsteigen an das Sprichwort denken.
Wird schon einen Grund gehabt haben.
Weswegen die weitere Tür nicht meine sein sollte.

Vielleicht setzen sich hier keine doofen Leute hin.
Vielleicht ist die Luft hier besser.
Eventuell bin ich hier aber auch näher an meinem Ziel. Wer weiß das schon?

Es besteht natürlich auch die Möglichkeit gleich erschossen zu werden. Als erste. Wer weiß das schon?

Zurück zum Sprichwort.
Alles hat seinen Grund.
Irgendwie. Irgendwo. Irgendwann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s