.. end ..

Veröffentlicht: 10/01/2012 in Gedanken
Schlagwörter:

Zigarette rauchend.
In der Dunkelheit versinkend.
Augen öffnend und doch nichts sehend.
Augen schließend.
Eins werdend mit dem Raum.

Elvis Song im Kopf.
Worte. Schwüre. Versprechen.

Tief inhallierend,
den Dreck ausatmend ohne ihn wirklich loszwerden.

Rauch breitet sich aus.
Im Zimmer, im tiefsten inneren.
Wie die Dunkelheit über’s Land in Katastropfenfilmen.

Verschlingend, allmächtig, verschönernd.

Nachdenklich rücklinks auf der Couch liegend und dabei zusehend.

Ist das alles Realität?

Nochmal kräftig an der Zigarette ziegend.
Nochmal alles durchspielend.

Sekunden, die wie Jahre schienen.
Worte, die verhallen.
Berührungen, die fast vergessen.
Augenblicke, die die Seele berührend.

Augen schließend.
Alles durchspielend.
Immer und immer wieder.
So oft wie man es eigentlich nicht will.
Dann, wenn es am wenigsten nützlich ist.

Schlafraubend.
Bringt Dunkelheit.
Schwärze, wohin Augen schauen können.
Wohin nicht mal der Teufel schauen mag.

Erneuter Zigarettenzug.
Wiederholtes Inhalieren.
Wiederkehrender Rauchtod.

Mit den Ohren auf Zeichen wartend,
weil Augen nicht mehr sehend sind,
und die Haut nicht mehr glaubt.

Gedankenschickend.
Abgeprallt.
Zurückgeschickt.

Müdigkeit legt sich über den Verstand.
Verstand wird nebelig.
Vielleicht auch durch Zigarrettennebel.

Hoffend, nun einzuschlafen.
Und morgen geht’s von vorne los.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s