Mit ‘auf der Straße’ getaggte Beiträge

… Laute …

Veröffentlicht: 08/12/2013 in Gedanken, Herz/Kopf-Geschichten
Schlagwörter:, , , ,

Bunte Blinklichter, die die Sinne verwirren. Musik, die Ohren betäubt. Gerüche, die verlocken.

Seele, die lauter schreit, als all das.
Die um Hilfe bittet, um Gehör schreit. Untergehend in der Spaßmasse, die fressen, saufen und Geld verzocken und verzücken.

Zwischen Verführung und Unwichtigkeit des Ganzen und des Halben. Zerrissen- und Zufriedenheit in einer Brust.
Tränen, die nicht geweint werden sollen und dürfen.

„You’re beautiful“ kreischt es aus den Boxen, doch beautiful ist hier garnichts. Seele fühlt sich fehl am Platz, fühlt sich halb.

Sie watet durch ein Tal von Erinnerungen, die süßlich flüstern „weißt du noch? Guck mal hier…“.
Zusammen am Feuer, aufgeregt, so anders, so gut. Heute allein am Feuer, aufgeregt, so anders, so verflucht beschissen.

Der Geschmack dieses Hiers ist nicht köstlich-fluffig, sondern bitter-süß. Wie ein roter Apfel, von innen vergoren.

Und so schreiten alle hier Schritt für Schritt.
Mit und in Gedanken, auf der Suche nach irgendwas, vom dem sie selbst vielleicht nicht wissen.

Und ich mittendrin. Aber ich weiss es. Klarer als je zuvor.

Dumme sind verboten!

Veröffentlicht: 23/11/2010 in Fundstücke
Schlagwörter:,

Schmiereien sind ja eigentlich ein Ärgernis. Verursachen Kosten, machen, dass man Sachen nicht mehr lesen kann, verschadeln. Manchmal sind sie aber auch witzig.

Ein kalter Oktober-Tag bzw. Abend in Berlin. In der Nähe des Mauerparks.

Neben mir: Ein netter, junger Mann mit dem ich schon viele Jahre Höhen und Tiefen teile und als einen meiner besten Freunde bezeichne.

Der Mauerpark auf 12 Uhr vor uns.

Auf der anderen Seite: Ein Spielplatz. Schilder. Stopp. Was ist das?

Gewandter Wortwitz! ©Mia

Berliner Wortwitz! ©Mia

Das nenn‘ ich ja mal kreative Schmierrei, bei der man wenigstens schmunzeln kann.

Schade nur, dass es so ein Gesetz nicht wirklich gibt 😉

In diesem Sinne,

eure schmunzelnde Mia